UNTERHALT DER SKULPTUR

 

ERNEUERUNG WANDMALEREIEN

 

Ab Juni 2019 präsentiert sich die begehbare Skulptur OGNA mit restaurierten Wandmalereien. Seit der Eröffnung im Jahre 2013 wurden diese durch Witterung und durch Ausflüsse aus den Betonmauern in Mitleidenschaft gezogen. Nun erstrahlen sie – rechtzeitig auf die Chorkonzerte vom 27. und 28. Juli 2019  – in neuem Glanz.

INFOSTELE

 

An der Strasse wurde 2018 eine neue Infostele erstellt, um BesucherInnen besser auf die Skulptur aufmerksam zu machen.

STROMANSCHLUSS

Im Innern der Skulptur wurden bereits verschiedene Konzerte und Events mit Erfolg aufgeführt, was den Intentionen von Matias Spescha entspricht. Für die Veranstaltungen ergaben sich daher immer wieder Probleme, die mit Notlösungen überbrückt werden mussten.

Seit Herbst 2017 verfügt die Skulptur nun über einen festen, unsichtbaren Stromanschluss.

 

Der Stiftungsrat dankt den Donatoren und Sponsoren: Beer SA Rabius, Electro Cadi, Ernst Göhner Stiftung, Fondazione Dr. Martin Othmar Winterhalter, Gemeinde Geroldswil, Raiffeisen Cadi, Repower, Trun Turissem, Promedica Stiftung.